„Landesliga, Landesliga, hey, hey, …“! Letztendlich souverän.

C1

Nach der erfolgreichen, internen Bezirksausscheidung ging es für die neue C1 zur Hinrunde der HVW-Qualifikation nach Balingen. Dort trafen die Stuttgarter auf die Mannschaften der JSG Balingen-Weilstetten (Bezirkserster Neckar-Zoller), JSG Neckar-Kocher (Bezirkszweiter Heilbronn-Franken) und die TG Biberach (Bezirksvierter Bodensee-Donau). Im ersten Spiel konnte das Team gleich einen wichtigen Sieg (13:10) gegen die Mannschaft der JSG Neckar-Kocher, unterstützt durch die lautstarken zahlreich mitgereisten „Elternfans“ einfahren. Gleich danach ging es gegen die mit 4 HVW-Kaderspielern gespickte Heimmannschaft. Nach anfänglich großem Respekt vor dieser Übermacht, zogen sich die jungen Stuttgarter mit einer Niederlage (9:17) ganz respektierlich aus der Affäre. Im letzten Spiel des Tages ging es gegen die TG Biberach. Bei einem ausgeglichenen Spiel stand es zur Hälfte der Spielzeit 8:8. Nun verlor die C1 durch zwei verschossene 7m, verlorenes Zeitspiel und 2-Minutenstrafen völlig den Faden, so dass das Spiel letztendlich mit 8:12 verloren ging. Mit einem Sieg im Gepäck und etwas größerem Frust nach dem letzten Spiel ging es zurück nach Stuttgart.

Die Ausgangslage für die Rückrunde, die in Ödheim (Neckar-Kocher) ausgetragen wurde, war aber klar: mit einem Sieg im ersten Spiel gegen die JSG Neckar-Kocher konnte sich die C1 direkt für die Landesliga qualifizieren. Aber der Druck auf das junge Team war sehr groß, denn mit Max, Ben und Leo fehlten gleich 3 Spieler. Aufgrund der anstehenden Konfirmationen war klar, dass vor dem letzten Spiel auch noch Dean, Karel und Thorge gehen mussten. Mit Fynn und Niklas konnte das Trainerteam um Brigitte aber auf zwei neue, sehr motivierte Spieler am Rückspieltag zurückgreifen.

Mit einer super Einstellung ging es flott los und die jungen Stuttgarter zeigten der Heimmannschaft aus Neckar-Kocher, dass Sie gewillt waren, hier den Sieg zu holen. Kontinuierlich bauten Sie den Vorsprung aus, so dass am Ende ein nie gefährdeter Sieg mit 17:11 stand. Zu diesem Zeitpunkt stand also das gesteckte Ziel „Landesliga“ fest und wurde so auch gleich auf dem Spielfeld und der Tribüne gefeiert. Nun konnte die C1 befreit gegen die bereits für die WOL qualifizierte Mannschaft aus Balingen-Weilstetten aufspielen. Mit 9:14 verlor das Team zwar dieses Spiel, konnte aber starke Akzente setzen, so dass der JSG-Trainer, nicht wie bei den anderen beiden Spielen, hauptsächlich seine 2. Garnitur spielen lassen konnte. An einem super aufgelegten Carl im Tor bissen sich die Balinger teilweise die Zähne aus. Hier auch nochmals vielen Dank an die Physiotherapeutin von Balingen, die sich unermüdlich um alle Mannschaften kümmerte. Glücklich und ohne schlechtes Gewissen konnten sich die drei Konfirmanden nun vor dem letzten Spiel auf den Heimweg machen, um das Abendmahl bzw. die Taufe entspannt zu feiern. Zum letzten Spiel stellte sich die Mannschaft fast von selbst auf. Hier zeigte sich, dass das junge C1-Team extrem breit aufgestellt ist und nicht durch einige wenige Spitzenspieler glänzt. Die Einstellung war super. Von Anfang an ging es konzentriert zur Sache und die jungen Stuttgarter spielten eine super Abwehr, die den Biberachern schnell den Schneid abkauften. Der Rückraum bestehend aus Emil, Niklas und Tim mit dem Kreisläufer Joar nahmen die gegnerische Abwehr mit 10 Toren mächtig auseinander. Auch hier blitzte immer wieder die Schlitzohrigkeit von Niklas auf, der seine WOL-Torhüterposition mal gegen einen Platz auf dem Feld eintauschte. Ebenso waren die schnellen Außenspieler (Len, Max N., Fynn und Daniel) glänzend aufgelegt und erzielten zusammen 8 Tore. Mit einer super Mannschaftsleistung gewann man dieses Spiel souverän mit 18:11 und sicherte sich somit sogar den 2. Tabellenplatz in der Qualifikationsrunde.

Herzlichen Glückwunsch an die C1-Mannschaft und das Trainerteam (Brigitte, Patrick und Lin) zur letztendlich souveränen Qualifikation in die HVW-Landesliga. Mit der gezeigten Einstellung, der mannschaftlichen Geschlossenheit und dem erweckten Teamgeist können wir uns auf eine tolle Handballrunde 2019/2020 freuen.

Für das C1-Team Stuttgart spielten in der HVW-Qualifikation:

Karel und Carl im Tor, Ben, Dean, Daniel, Emil, Fynn, Joar, Len, Leo, Max M., Max N., Niklas, Thorge, und Tim

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok