25.01.2020

Team Stuttgart 2 wird seiner Favoritenrolle gerecht und besiegt die Gäste vom HC Winnenden 2 mit 49:9 (26:5).

Klarer können die Rollen nicht verteilt sein. Hier der noch sieg- und punktlose HC Winnenden 2, da das Team Stuttgart als Gastgeber mit bislang neun Siegen in neun Spielen.

Und die Überraschung bleibt aus. Stuttgart, von Beginn an hellwach, startet mit einem 4:0 Lauf in die Partie. Winnenden, das wird schnell klar, kämpft tapfer, kann aber zu keinem Zeitpunkt mithalten. Es ist ein Klassenunterschied, der sich im Halbzeitstand (29:5) abzeichnet und im Endstand (49:9) manifestiert.

Der Respekt des fairen Publikums gilt beiden Mannschaften. Den Gastgebern, weil sie die Partie bis zum Schluss konzentriert und dem Matchplan des Trainerteams folgend zu Ende spielen. Und den Gästen, weil sie Sportsgeist beweisen und über die gesamte Dauer des Spiels beharrlich im Bemühen bleiben.

Stuttgarts erfolgreichste Schützen sind heute der kraftvolle Clemens Gottwald, der listige Nils Hummel und der umsichtige Raphael Fiorenza.

Es spielten

Tim Zeisler und Niklas Baisch (im Tor), Finn Kowalke (4), Raphael Fiorenza (9), Dean Köhler (4), Anton Hellstern (2), Oskar Schlag (5), Jakob Schauer (2), Clemens Gottwald (12), Nils Hummel (9), Jakob Beier (2).

Nächstes Spiel: Samstag, 01.Februar 2020 bei der TSV Alfdorf/Lorch. Anpfiff in der Schäfersfeldhalle in 73547 Lorch ist um 14:00 Uhr.